Er wird als Avatar und Gott verehrt...
Er ist von Geburt an mit allen göttlichen Kräften ausgestattet...
Er ist unglaublich präsent, herzlich und fröhlich...
Er lehrt Toleranz, menschliche Werte, Gleichmut, Liebe und Brüderlichkeit...
Er leistet Hilfe und Dienst am Menschen...


Devotees beim Bhajansingen ...Im Gegensatz zur westlichen Musik passt sich die von einem indischen Sänger gesungene Melodie nicht exakt dem Grund-Rhythmus an. Oft setzt die Melodie am Anfang etwas verzögert ein, beschleunigt sich dann, um dann bei einem wichtigen Wort wieder zur Ruhe zu kommen.

Laute, die im Sanskrit gedehnt werden, werden meist auch in der Melodie gedehnt, kleinere Wörter und unbetonte Silben werden oft schneller gesungen als notiert. Es gibt also viele rhythmische Freiheiten beim Bhajangesang.