Er wird als Avatar und Gott verehrt...
Er ist von Geburt an mit allen göttlichen Kräften ausgestattet...
Er ist unglaublich präsent, herzlich und fröhlich...
Er lehrt Toleranz, menschliche Werte, Gleichmut, Liebe und Brüderlichkeit...
Er leistet Hilfe und Dienst am Menschen...


Der Avatar

Avatar - Das Erscheinen Gottes auf Erden in einer von ihm frei gewählten Form, was dazu dient, den Menschen den rechten Weg zu weisen. Es ist eine Inkarnation des göttlichen Bewußtseins auf Erden. Ein Avatar wird nicht aus karmischen Konsequenzen geboren wie die gewöhnlichen Menschen, sondern aus freier Entscheidung, und er ist sich während des ganzen Lebens seiner göttlichen Mission bewußt. Er kommt, um neue Wege der religiösen Verwirklichung aufzuzeigenoder diese Wege seinem Zeitalter anzupassen; un er ist in der Lage, seine göttliche Erkenntis seinen Mitmenschen durch Berührung, Blick oder Schweigen zu übermitteln.

Da er frei von allen Bindungen an das Ich ist, befindet er sich jenseits der Dualität. Er wirkt zur Unterstützung der Menschheit und zur Wiedereinsetzung göttlicher Ordnung und Gerechtigkeit. Es gibt verschiedene Arten von Avataren auf Erden.

Ein Lingam wurde geboren ...Einmal im Jahr, zum Mahashivaratri-Fest (Februar/März), gebiert Sri Balasai Baba um Mitternacht ein Atma-Linga.

Das Lingam entsteht in Seinem Körper und kommt durch den Mund heraus. Sri Balasai Baba schenkt dieses heilige Symbol der göttlichen Schöpfung einem Seiner Anhänger. Das Linga ist eiförmig. Es stellt das formlose Prinzip Gottes in einer Form dar und gibt dem Besitzer reichen Segen.

Der Atma-Lingam und seine Bedeutung
Ein Linga(m) ist ein Symbol, das die Einheit von Gott mit Seiner Schöpfung darstellen soll. Er ist gleichzeitig ein Geschenk Gottes an Seine Devotees, denn nur wenige Gott-Menschen wirken dieses Wunder. Der Linga wird aus dem Mund des Avatars "geboren" und entsteht durch dessen Willenskraft. Zumindest Balasai Baba ist nicht lange "schwanger" damit, sondern Er produziert ihn, manchmal unter Schmerzen, in der Mahashivaratri-Nacht. Baba pflegt ihn dann jemandem zu schenken, der dann dafür sein Leben lang verantwortlich ist und ihn täglich zu pflegen hat, was mit einer formellen Puja geschieht, bei der der Lingam gebadet und gesalbt und geschmückt wird, stellvertretend fuer Gott. Das geschieht unter der Rezitation vieler vedischer Mantren, die sehr sorgfältig gesprochen werden müssen und unter Einhaltung vieler Riten.

Das Symbol für Vollkommenheit ist der Kreis, bzw die Kugel. Die Ei-Form des Lingams entspricht in der Fläche der Ellipse, welche zwei Brennpunkte oder Mittelpunkte hat, von denen einer Gott, der andere Seiner Schöpfung entspricht.

Lingams haben nicht nur eine starke energetische Ausstrahlung, sondern auch Heilkraft und stellen schlicht einen großen Segen dar für den, der ihn besitzt. Oft ist der Besitzer aufgefordert, das heilende Lingamwasser weiterzugeben an Bedürftige.

Sri Balasai Baba live erleben ...Welche göttliche Kraft Sri Balasai Baba hat, kann man nur verstehen, wenn man Ihn persönlich erlebt und sieht, wie Er mit Seiner unglaublichen Präsenz, Herzlichkeit und Fröhlichkeit anderen begegnet. Sri Balasai Baba möchte Seine Besucher und Devotees (Anhänger) segnen und sie bei ihrer täglichen Arbeit an sich selber und an anderen mit positiver Energie unterstützen. Seine Ashrams in Kurnool und Hyderabad (Südindien) sind Orte des spirituellen Auftankens.

Wie andere spirituelle Persönlichkeiten in Indien trägt Sri Balasai Baba meist ein orangefarbenes Gewand. Seine Anhänger begegnen Ihm in Ehrfurcht mit gefalteten Händen und verneigen sich vor Ihm. Das ist eine typische indische Geste gegenüber spirituellen Persönlichkeiten.

Sri Balasai Baba verlangt von seinen Devotees und von Besuchern keine religiösen Übungen. Jeder Besucher kann sich frei in und außerhalb des Ashrams bewegen. Der Ashram ist ein Ort der Besinnung und Ruhe und sollte zum Meditieren, und Lesen von spirituellen Büchern genutzt werden. Die einzige Verpflichtung für Ashramgäste ist die Teilnahme am morgendlichen und abendlichen Singen. (Martin M., Bonn)

balasaibaba001Wir leben gerade in einer schwierigen Zeit voll Hass, Gewalt und Terrorismus. In so einer Zeit (Kaliyuga) erscheint aus hinduistischer Sicht „Gott in Menschengestalt", um den Menschen, die Willens sind, den richtigen Weg zu zeigen.

So möchte Sri Balasai Baba der Welt dienen, den Menschen Freund, Lehrer und Heiler sein und sich für die Lösung von Konflikten z.B. zwischen den Religionen einsetzen.

Von Seinen Anhängern (Devotees), darunter auch Politiker, Doktoren, Rechtsanwälte und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wird Baba in Indien und auch im Ausland als Avatar verehrt.

Avatar Sri Balasai BabaSri Balasai Baba ist eine herausragende spirituelle Persönlichkeit, die in Indien als Avatar und Gott verehrt wird und von mehreren Universitäten Ehrendoktorwürden für Philosophie, Theologie und Recht erhalten hat. Seine Stiftung „Balasai Baba Central Trust“ fördert die Bildung besonders der armen Bevölkerung und hilft kranken Menschen z.B. durch kostenlose ärztliche Behandlungen. Sri Balasai Baba wurde am 14. Januar 1960 im südindischen Kurnool geboren.

Seine Eltern waren Brahmanen (Angehörige der Priesterkaste). Sein Vater starb, als er acht Jahre alt war, daher ist Er in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen. Seine Mutter hatte große Schwierigkeiten, Ihn und Seine drei Geschwister jeden Tag zu ernähren.Die Besonderheit von Sri Balasai Baba zeigte sich schon vor Seiner Geburt. Seine Eltern wünschten sich damals ein Kind und machten eine Pilgerreise durch Indien. Dabei trafen sie auch auf den großen indischen Heiligen Sri Ramana Maharshi, der die Geburt von Sri Balasai Baba vorhersagte.

Schon von Geburt an ist Sri Balasai mit allen göttlichen Kräften ausgestattet. In Seiner Kindheit vollbrachte er erste Wunderheilungen und Seine Allwissenheit und Weisheit fiel den Erwachsenen auf. Sri Balasai Baba studierte Medizin, Philosophie, Tanz und Gesang. Seit Seinem 17. Lebensjahr trägt Sri Balasai Baba ein orangefarbenes Gewand. Damals besuchte ein indischer Weiser die Familie und sagte, dass Balasai Baba für die ganze Menschheit gekommen sei und nun Seine Arbeit beginnen sollte. Sri Balasai Baba wohnte von da an allein in einer Bambushütte und lehrte alle, die Ihn besuchten. Sri Balasai Baba wird heute weltweit als Avatar verehrt.

Er ist die Verkörperung des Göttlichen in menschlicher Gestalt. Er lebt und lehrt in seinen Ashrams in Kurnool und Hyderabad die Einheit aller Religionen (da alle letztlich denselben Gott verehren), Toleranz, menschliche Werte, vollkommenen Gleichmut, universelle Liebe und Brüderlichkeit. Im Laufe der Zeit konnten alle, die Sri Balasai Baba nahe stehen, mitverfolgen, wie sehr Er die besonderen Eigenschaften göttlicher Inkarnationen verkörpert: Wie Gautama Buddha lehrt Er vollkommenen Gleichmut und zeigt den Weg zum inneren Frieden. Wie Jesus fordert Er uns zu universeller Liebe und Brüderlichkeit auf und wie Sri Rama weist Er auf den Weg der Rechtschaffenheit (Dharma) hin, indem Er die Unterdrückten unterstützt und die Rechtschaffenen beschützt. Die Eigenschaften Sri Krishnas drücken sich zum einen in Seiner Verspieltheit und Wohltätigkeit, zum anderen durch Seine vielen Wundertaten aus.

Nach hinduistischer Vorstellung leben wir gerade in einer schwierigen Zeit voll Hass, Gewalt und Zerstörung. In so einer Zeit (Kaliyuga) erscheint aus hinduistischer Sicht Gott in Menschengestalt (so wie vor 2000 Jahren Jesus Christus), um den Menschen, die willens sind, den richtigen Weg zu zeigen. So ein Avatar (Gott in Menschengestalt) wie Sri Balasai Baba, möchte der Welt dienen und für alle aufrichtig Suchenden Freund, Lehrer und Heiler sein.