Ist Glücksspiel in Indien erlaubt? Unsere Geldquelle in Indien

Ist Glücksspiel in Indien erlaubt?

Wenn wir in Indien sind, möchten wir im Einklang mit den dortigen Gesetzen und natürlich auch nach den höheren, spirituellen Gesetzen leben. Über letztere können wir mit dem Sri Balasai Baba reden, er leitet uns und zeigt uns den Weg. Bisher haben wir ihn noch nicht direkt gefragt, aber wir haben uns nach der Gesetzgebung erkundigt: Ist Glücksspiel in Indien erlaubt?


Warum ist es wichtig für uns, diese Frage beantwortet zu wissen?

Der Hintergrund unserer Frage ist, dass wir in Indien wohl eines Tages unsere Rente empfangen werden, aber wir wissen ja nie, was kommt. Wir vertrauen auf Gott, das Universum und den Sri Balasai Baba, aber es ist immer gut, einen Plan B zu haben. Wir selbst brauchen nicht viel Geld, Materielles macht uns nicht glücklich. Was uns aber glücklich macht, ist helfen zu können. Es gibt in Indien viel Armut. Wir haben auf unseren Reisen schon einiges gesehen, so zum Beispiel Waisenhäuser oder auch Kinder, die scheinbar allein auf der Straße leben. Wir möchten zusätzlich Geld verdienen, um die Gewinne zu spenden.


Online Casino spielen oder wetten, ist das möglich?

Unser Sohn ist begeisterter Sportwetter und erzielt damit wirklich gute Einnahmen. Sportwetten, warum nicht, haben wir uns gesagt. Das kann man ja auch online machen, man nimmt sein Handy, lädt sich die passenden Apps herunter und kann loslegen. Vom PC, Tablet oder Laptop aus geht das theoretisch natürlich auch, technisch ist es machbar. Nur gibt es da ein Problem: Wir möchten bei einem Anbieter wetten, der eine Lizenz in der EU hat, denn unter diesen Voraussetzungen wissen wir, dass es eine sichere Sache und Betrug ausgeschlossen ist. Nur können wir nicht wissen, ob diese Wettanbieter eine Ländersperre eingerichtet haben und Kunden aus Indien annehmen. Wir könnten natürlich ein VPN nutzen, hat unser Sohn gesagt. Aber Fakt ist: Bis vor kurzer Zeit galt Glücksspiel in Indien als illegal. Wir möchten es ungern riskieren, dort gesiebte Luft atmen zu müssen und werden uns gezielt erkundigen, wenn es so weit ist.


Indien denkt um und lockert die Gesetze zum Glücksspiel

Die Inder spielen sehr gern, was sich auch daran zeigt, dass es einige illegale Spielhallen dort gibt. Inzwischen wird Glücksspiel jedoch Schritt für Schritt legalisiert. Eine gute Sache, wie wir finden. Noch ist die Gesetzeslage nicht in allen Bundesstaaten gleich, weshalb auch innerhalb Indiens ein reger Glücksspiel-Tourismus herrscht. Wer legal spielen will, reist beispielsweise nach Visakhapatnam, weil das eine Sonderverwaltungszone mit eigenen Regeln ist, die zu Andhra Pradesh gehört. Andere reisen nach Sikkim, denn auch in diesem Bundesstaat sind Casinospiele erlaubt. Am bekanntesten ist aber sicherlich Goa im Süden, wo gleich 14 legale Spielcasinos warten und als wahrer Touristenmagnet gelten. Legendär ist das Boot-Casino Royal auf dem Fluss Mandowi. Dieses ist mehrstöckig und ein wahres Prunkstück. Nichts für "Zwischendurch" und den schmalen Geldbeutel, sondern etwas für reiche Leute. Einmal möchten wir uns das auch gönnen und bei der Gelegenheit auch im zugehörigen Gourmet-Restaurant essen, aber zum regelmäßigen Geld-Gewinnen ist es sicherlich in unserem Fall nichts.


Mit der kompletten Legalisierung wird Glücksspiel sicherer und flexibler

Wenn die anderen Bundesstaaten nachziehen, werden garantiert die meisten Inder lieber online spielen oder wetten. Wir würden es begrüßen, weil wir Sportwetten im Internet für geeigneter zum Geldverdienen halten. Casino ist ein großer Spaß, keine Frage, aber beim Wetten können wir noch besser beeinflussen, wie viel wir gewinnen. Allein schon durch den Sportwetten Bonus oder Casino Bonus werden die bestehenden Anbieter große Konkurrenz bekommen und eventuell ihre Konditionen verbessern. Wir sind froh über die Entwicklung, denn jeder Mensch sollte die Freiheit haben, Glücksspiel online oder offline zu betreiben.

Hier gibt es mehr über uns, über Indien und unsere Lebensweise zu lesen:

Menu